Kategorie » Lesung/Vortrag/Diskussion

2 Tage Debüts - Tag 1

Mit: Mascha Dabić, Marie Luise Lehner, Barbara Schibli, Simon Strauß
Moderation: Angelika Reitzer

Mascha Dabić, Reibungsverluste (Edition Atelier)
Marie Luise Lehner, Fliegenpilze aus Kork (Kremayr & Scheriau)
Barbara Schibli, Flechten (Dörlemann)
Simon Strauss, Sieben Nächte (Blumenbar)

In diesen Debüts treten uns Töchter und Söhne, Geschwisterpaare, Wanderer, eine junge Wissenschaftlerin und ein Rekrut entgegen. Sie erzählen von der (un)ordentlichen Welt ihrer Kindheit und Jugend, setzen an zum vorsichtigen oder wuchtigen Schritt in eine Zukunft, die jetzt beginnen soll – und leisten Widerstand.

Die Romane verweben Fragen zu Kunst und Wissenschaft mit jenen nach Identität, setzen sich anhand von Fluchtgeschichten mit der Würde und dem Wert des Menschen auseinander, begeben sich auf Wanderschaft, um Orte voneinander zu trennen, fordern sich und die Welt heraus. Die ProtagonistInnen reisen in die Fremde und treffen auf das Fremde in uns. Sie tun dies poetisch, nüchtern, mit melancholischem Humor, irritierend wider Erwarten und aufwühlend. Jouer de but bedeutet: auf das Ziel hin spielen, hier geht es los! (Angelika Reitzer)

Mascha Dabić, geboren 1981 in Sarajevo, lebt in Wien. Übersetzerin, Dolmetscherin.
Marie Luise Lehner, geboren 1995, lebt in Wien und Linz. Studium am Institut für Sprachkunst und an der Filmakademie in Wien.
Barbara Schibli, geboren 1975 in Baden, CH, Studium der Germanistik, italienischen Literaturwissenschaft und Publizistik, lebt als Lehrerin in Zürich.
Simon Strauß, geboren 1988 in Berlin, studierte Altertumswissenschaften und Geschichte in Basel, Poitiers und Cambridge. Lebt in Frankfurt. Redakteur im Feuilleton der FAZ.
Termine
10. Jänner 2018, 19:00 Uhr
Veranstaltungsort/Treffpunkt