Kategorie » Kinder/Jugend

Herr Mozart wacht auf

Szenischen Lesung
Mit dem Stück „Herr Mozart wacht auf“ begibt sich das Next Liberty zu Beginn des neuen Jahres auf eine herrlich amüsante Zeitreise. Bevor sich der Vorhang für die Uraufführung von „Herr Mozart wacht auf“ hebt, gibt es in der Buchhandlung Moser die exklusive Möglichkeit, bei einer szenischen Lesung mit den Hauptdarstellern schon vor der Premiere erste Einblicke in diese herrlich amüsante Produktion zu bekommen.

Inhalt:
Der Mann, der sich nur daran erinnert, am Vorabend als Wolfgang Amadé Mozart auf dem Sterbebett gelegen zu haben, erwacht plötzlich an einem unbekannten und bizarren Ort und – wie ihm nach und nach klar wird – in einer fremden Zeit, genauer gesagt: heute, in einer Studenten-WG in Wien. Die Ungeheuerlichkeit seiner Zeitreise ins Jahr 2019 kann sich nur mit einem göttlichen Auftrag erklären: Er soll endlich sein Requiem beenden. Als sonderbarer Neuling in dieser Welt „voller Wunder“ – Musik ohne Orchester, Fuhrwerke ohne Pferde, Licht
ohne Kerzen – wandelt Wolfgang fortan ein wenig unbeholfen durch das moderne Wien, scheitert u.a. an rasenden Höllenwürmern (sogenannte „U-Bahnen“) und fehlenden Ausweisen. Einzig die Musik dient ihm als Kompass, um sich in der erschreckend veränderten Welt zu
orientieren, in der alles „prestissimo“ ist und offenbar jeder schon von „Mozart“ gehört hat, ihn aber niemand (er-)kennt.

Eva Baronskys Roman konfrontiert den wohl berühmtesten Musiker mit den wohl berühmtesten Musiker mit den Herausforderungen der Gegenwart, was nicht nur viel Raum für komische Situationen, herrliche Missverständnisse und musikalische Offenbarungen bietet, sondern auch die Gelegenheit, die Zeit und die Gesellschaft, in der wir leben, mit etwas Abstand zu betrachten.
Termine
10. Jänner 2019, 17:00 Uhr
Weitere Informationen
Literatur-Café
Der Eintritt ist frei!
(c) Foto: Lupi Spuma
Veranstaltungsort/Treffpunkt