Kategorie » Lesung/Vortrag/Diskussion

Sprache.Grenzen – Literatur aus Südtirol

Präsentation Lichtungen No. 157
Tanja Raich, Autorin, Lektorin und gebürtige Südtirolerin, hat sich mit der Lage der gegenwärtigen Südtiroler Literatur auseinandergesetzt und entlang des Begriffspaares SPRACHE / GRENZEN ein spannendes Kompendium gegenwärtiger Literaturproduktion zusammengestellt. Die beiden AutorInnen Nadia Rungger und Jörg Zemmler werden an diesem Abend aus ihren Texten lesen, Tanja Raich wird über ihre Auswahl (und die von vorneherein eingestandene Subjektivität derselben) sprechen. Andrea STIFT-LAUBE

Lesung: Nadia RUNGGER und Jörg ZEMMLER
Moderation: Andrea STIFT-LAUBE
Einführung: Tanja RAICH und Astrid KURY
Kunst: Fatema HAMIDI
Übersetzung (Gebärdensprache): Michaela SCHÖNBERGER

Zum Kunstteil:
Die gehörlose Künstlerin Fatema Hamidi umreißt in ihrem Video eine Geschichte von Licht und Schatten. Die Körperlichkeit von Erfahren und Verstehen spielen sowohl in der Gebärdensprache als auch in der zeitgenössischen bildenden Kunst eine zentrale Rolle. Gerade aus ihrer sehr persönlichen Erfahrung entsteht über die künstlerische Verdichtung eine für das Leben vieler Menschen repräsentative Erzählung.
Astrid KURY (Akademie Graz),
Termine
27. März 2019, 19:00 Uhr
Weitere Informationen
Kooperation mit der Literaturzeitschrift LICHTUNGEN
(c) Foto: Miriam Wegscheider
Veranstaltungsort/Treffpunkt