Kategorie » Theater/Tanz

Jugend ohne Gott

nach Ödön von Horváth
Koproduktion mit dem Vorstadttheater Graz
EINE REKONSTRUKTION

Ein Lehrer korrigiert die Klassenarbeiten seiner Schüler. Dabei stellt er fest, dass der Schüler N sich sehr despektierlich gegenüber Farbigen äußert: „Alle Neger sind hinterlistig, feig und faul.“ Mit dieser grausamen, aber auch heute möglichen Situation beginnt Horváths Roman, der den Weg der jungen Generation in den Nationalsozialismus beschreibt. Eine Jugend, schön, stark und rücksichtslos fröhlich.


REGIE
Ed. Hauswirth

AUSSTATTUNG
Helene Thümmel

MIT
Matthias Ohner
Termine
Abgesagt! 17. Oktober 2019, 20:00 - 21:25 Uhr
Wiederaufnahme 15. November 2019, 20:00 - 21:25 Uhr
19. Dezember 2019, 20:00 - 21:25 Uhr
Weitere Informationen
Haus ZWEI

(c) Foto: Lupi Spuma
Veranstaltungsort/Treffpunkt