Kategorie » Lesung/Vortrag/Diskussion

Schöne neue Arbeitswelt - welches Arbeitsrecht brauchen wir dafür?

MONTAGSAKADEMIE - Bildung für ALLE durch allgemein verständliche Wissenschaft
Vortrag von Univ.-Prof. Mag. Dr. rer.soc.oec. et Mag. Dr.iur. Günther Löschnigg, Institut für Arbeitsrecht und Sozialrecht, Universität Graz

Automatisierung und Digitalisierung verändern unsere Arbeitswelt: Das äußert sich nicht nur im Abbau von „klassischen“ Industriearbeitsplätzen, sondern auch im Wandel der Beschäftigungsformen. Viele Menschen arbeiten heute z. B. Teilzeit oder als „Neue Selbständige“ von zu Hause aus. Von ArbeitgeberInnenseite ertönt der Ruf nach einer Flexibilisierung der Arbeitszeiten und einer Lockerung des Kündigungsschutzes. Welche zukünftigen arbeitsrechtlichen Regelungen braucht es, damit ein Interessenausgleich zwischen ArbeitgeberInnen und ArbeitnehmerInnen gewährleistet ist?

Programm 2017/2018, Leitthema „Schöne neue Welt!? Wie Wissenschaft und Technik unsere Zukunft sehen“ (1. Zyklus)
Die Wissenschaften liefern laufend neue Erkenntnisse und Befunde über die Welt, in der wir leben. Gleichzeitig sind wir heute auch mit den negativen Folgen einer auf Forschung basierenden, technisch-industriellen Entwicklung konfrontiert (z. B. Umweltprobleme). Es braucht daher ein Nachdenken über Zukunft im Sinne von Alternativen zum Heute. In verschiedenen Forschungsbereichen gibt es vielversprechende Projekte und Lösungsansätze für drängende gesellschaftliche Probleme. Diese Konzepte bedürfen jedoch einer breiten gesellschaftlichen Diskussion, damit das, was „möglich“ ist, auch von der Gesellschaft mitgetragen werden kann. Mit diesem Leitthema wird ein zweijähriger Zyklus eröffnet.
Termine
11. Dezember 2017, 19:00 Uhr
Weitere Informationen
Auch in Rahmen der MEGAPHONUNI
Veranstaltungsort/Treffpunkt