Christine Teichmann

URL: http://christine.teichmann.top

Künstlerischer Lebenslauf

Christine Teichmann wurde 1964 in Wien geboren und lebt seit 1998 in Graz.

Ersten Schreibversuchen in der Schulzeit (HBLA, HTL-Kolleg) folgten Besuche diverser Schreibwerkstätten und literarische Fortbildungen. Erste Veröffentlichungen in der Literaturzeitschrift Reibeisen, später auch in den Lichtungen, DUM, &radieschen, LOG, u. v. m.

Als Mitglied des Europa Literaturkreis Kapfenberg war sie Gastautorin bei der Prager Buchmesse, Texte von ihr wurden ins Tschechische und später ins Bulgarische übersetzt und veröffentlicht.

Als Artistin ist sie Gründungsmitglied der „Compagnie fantastique“, mit der sie zahlreiche Produktionen für Straßentheater, Clowntheater und Inszenierungen zu klassischer Musik gestaltete. Sie nahm an Fortbildungen zu Clowntheater, Körpertheater und Pantomime teil und eignete sich diverse artistische Fähigkeiten an (Jonglage, Luft- und Partnerakrobatik,...) Immer wieder trägt sie wesentlich zu den Texten und Inszenierungen der Truppe bei. (Faust-der Jonglage erster Teil, Clowntheaterstücke für „Puck & Wiesel“,...)

Ab 2011 ist Christine Teichmann als performende Schriftstellerin auf Poetry Slam- und Kabarettbühnen zu finden.

Es folgten Romane und Beiträge für diverse Anthologien. (siehe Bibliographie)

Seit 2017 ist sie Ensemblemitglied und Autorin des KünstlerInnenkollektivs „Peace Babies“ und mit ihrer Bühnenpartnerin Elli Bauer mit einem Kleinkunstabend für Fortgeschrittene unterwegs.

2018 gibt Christine Teichmann ihren Brotberuf als Ingenieur für Innenausbau auf und widmet sich ausschließlich ihrer vielfältigen künstlerischen Tätigkeit.
Momentan arbeitet sie an zwei Theaterstücken und zwei Romanen.

Link zu ARTfaces, verfasst von Werner Schandor:

http://www.kultur.steiermark.at/cms/beitrag/12621909/25711218/

Werk- und Aufführungsverzeichnis, Preise und Auszeichnungen

Preise:
Minna Kautksy Preis 2008
Preisträgerin Büchersegler Literaturpreis 2012
nominiert für den 1. Platz Annenstraßen Literaturpreis 2014
Gewinnerin Kabarett Talenteshow 2017

Veröffentlichungen:
Romane:
Roman „Raubtiere“, braumüller Literaturverlag, Wien, ISBN 978-3-99200-002-9
Roman „Gaukler“, edition keiper, ISBN 978-3-903144-26-2

Theaterstücke:
„Charlottendorf“, aufgeführt im April + Oktober 2017 von den „Peacebabies“
„Schattengewächse“, aufgeführt im Jänner 2018 von den „Peacebabies“

zahlreiche Veröffentlichungen in Anthologien, u. a.:
Literarische Verortungen, keiper 2015
Gewalt ist keine Lesung, keiper 2016
Herübergeschrieben, keiper 2016
Geblitzdingst, Satyr 2016
Slam, Oida!, Lektora 2017
Wovon zu schreiben ist, keiper 2018

und Literaturzeitschriften (Lichtungen, Reibeisen, LOG, Dum, Radieschen, …)
Übersetzungen in tschechischer und bulgarischer Sprache in A2 und More
im Frühjahr 2019 erscheint ihr neuer Roman „Zu ebene Erde“ bei keiper.